Fräsrobotertechnik

Einsatz von 3 verschiedenen Fräsrobotern Festeinbau Sprinter:

 

Fräsen von Ablagerungen aus Beton, Steinzeug, Wurzeln, Holz, etc., Öffnen von Anschlüssen in sanierten Leitungen, Wurzeleinwuchs entfernen, Stutzen und Versätze egalisieren, etc.

Hydrocut 60

-wasserhydraulischer Hochdruckantrieb

-Fräsroboter für Kanäle DN 70-150.

-90° bogengängig in Steinzeug DN 100 gelinert bis 3 mm ohne Faltenbildung,

-2*45° bogengängig in KG-Rohr DN 100 gelinert bis 3 mm ohne Faltenbildung

-ausgestattet mit hochauflösender CCD Kamera zum Überwachen der Arbeitsvorgänge

-Hochleistungs LED`s zum optimalen Ausleuchten der zu bearbeitenden Bereiche

-nicht transporterfahrzeuggebunden, d. h. flexibel einsetzbar da transportabel

-unterschiedliche Fräsköpfe für die unterschiedlichsten Aufgabengebiete

HydroCut 100

-wasserhydraulischer Hochdruckantrieb

-Fräsroboter für Kanäle DN 100-200

-Einsatzgebiete sind Kanälen mit wenig Bögen

-flexibel einsetzbar

- ausgestattet mit 2 Stk hochauflösenden CCD Kameras zum Überwachen der Arbeitsvorgänge

-Hochleistungs LED`s zum optimalen Ausleuchten der zu bearbeitenden Bereiche

-nicht transporterfahrzeuggebunden, d. h. flexibel einsetzbar da transportabel

HydroCut 200

-wasserhydraulischer Hochdruckantrieb

-Fräsroboter für Kanäle DN 200-600

-ausgestattet mit  hochauflösender CCD Kamera zum Überwachen der  Arbeitsvorgänge

-Hochleistungs LED`s zum optimalen Ausleuchten der zu bearbeitenden Bereiche